Offene Kirche Wahlscheid

Weitere Informationen zur Offenen Kirche Wahlscheid erhalten Sie hier.

Termine & Veranstaltungen

Vom Hauen, Beißen und an den Haaren ziehen

Das DRK Familienbildungswerk und das Katholisches Familienzentrum Lohmar laden ein zum Themenabend Montag, den 17. Januar 2019 von 19:30-21:45 Uhr in der Katholische Kindertagesstätte St. Mariä Geburt
17.01.2019
Mehr...

Missbraucht! - Sexueller Missbrauch geht uns alle an

Vortrag über Kindesmissbrauch
18.01.2019
Mehr...

Repair Café

Öffnungszeit 10 bis 14 Uhr
19.01.2019
Mehr...

Vokaliesen zu Gast

Musik an der Krippe
20.01.2019
Mehr...

Gottesdienste

Donnerstag, 17. Januar 2019
Abendmesse
Freitag, 18. Januar 2019
Abendmesse
Meditation
Samstag, 19. Januar 2019
Sonntagvorabendmesse
Beichtgelegenheit

Sankt Bartholomäus Lohmar-Wahlscheid

Wahlscheider Str. 53a
53797 Lohmar-Wahlscheid

Koordinaten: N50° 53' 14.543" O7° 15' 2.261"  |  50.887373 7.250628

 

 

 

Die Katholische Sankt Bartholomäus Kirche wurde 1964 erbaut und 1967 geweiht. Sie ist eine offene Kirche. Am Rande des Kirchvorplatzes steht ein Holzkreuz, hinter dem, etwas zurückgesetzt, das Pfarrhaus zu sehen ist. Über der Eingangstür ist eine kleine Statue des heiligen Bartholomäus in eine Nische eingelassen. Er beschützt alle Kirchenbesucher und auch die Wahlscheider Kirmes, die im August auf dem Platz vor dem gegenüberliegenden Forum stattfindet und von den Wahlscheider Ortsvereinen, dem Turn- und Sportverein, der Freiwilligen Feuerwehr sowie Motorsportclub, Miteinander-Chor und Verkehrs- und Verschönerungsverein organisiert wird.

In der Advents- und Weihnachtszeit bis Mitte Februar ist im weitläufigen Chorraum eine Weihnachtskrippe mit einem schwarzen Schaf als Besonderheit zu bewundern. Weihnachten 2014 kam noch ein großer Elefant dazu.


Es sei darauf hingewiesen, dass wir uns hier nicht im historischen Zentrum von Wahlscheid befinden. Alt-Wahlscheid ( 1121 erstmals urkundlich erwähnt ) liegt auf dem Berg, dort, wo die evangelische Sankt-Bartholomäus-Kirche steht. In frühen Zeiten konnte das Aggertal nicht oder nur wenig besiedelt werden, weil es hier sumpfig war, denn die Agger trat oft über die Ufer. Nur kleine Ansiedlungen befanden sich im Tal. Wir stehen hier im Fliesengarten. Der Name deutet darauf hin, dass hier vor langer Zeit Ton abgebaut wurde. Die anderen Siedlungen von Wahlscheid im Tal tragen die Namen Auelerhof, Aggerhof und Müllerhof.

 

 

Quellenverzeichnis:

Heimatblätter des HGV, Tippeltour „Vier Kirchen Tour", Heft 29, 2015

Hermann Wenzel, Hans-Martin Pleuger

 

Literatur:

Die Krippe, die in St. Bartholomäus Wahlscheid zu sehen ist, ist in folgendem Büchlein beschrieben:
Weg im Sternenlicht, Band 5
Herausgeber: Klaus-Peter Vosen
64 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Karten,
14,8 cm x 21 cm, kartoniert
J.P. Bachem Verlag 2013
ISBN 978-3-7616-2707-5