Termine

Repair Café Lohmar öffnet wieder

Repairbetrieb
Repairbetrieb

Am Samstag, den 16. Oktober ist nicht nur der nächste Repairtermin beim Repaircafé Lohmar, sondern auch der „Internationale Repair Day“. Weniger wegwerfen bedeutet auch weniger Abfall und das ist gut für uns alle.

Das Team vom Repaircafé Lohmar bietet von 10 bis 14 Uhr im Pfarrsaal Lohmar in der Kirchstraße 26 einen Repairtermin an.

Es gilt die 2G Regel, das heißt, es werden nur Geimpfte oder Genesene eingelassen und beim Umhergehen ist eine medizinische oder eine FFP 2 Maske zu tagen. Zum Desinfizieren stehen Spender im Eingangsbereich bereit.

Die ehrenamtlichen Reparierer helfen ihnen bei der Instandsetzung von defekten Kleingeräten, bei Uhren (keine Batteriewechsel), bei geplatzten Nähten, bei Textilien und beim Messerschärfen. Auch Fahrräder und Rasenmähermesser werden gecheckt, aber bitte nur ausgebaute Rasenmähermesser mitbringen.

Auch alte Handys können zum Recyceln abgegeben werden.

Es gibt wieder eine Kaffeeecke. Die Tauschbörse fällt noch aus.

Trotz dieser Einschränkungen freut sich das Repair-Team auf ihrem Besuch.

Weitere Repairtermine sind für den 20. November und den 18. Dezember geplant.

 

Kontakt:

Michael Sahner Tel.: 02246-8225 oder orgateam@repaircafe-lohmar.de

 

Und wie immer sind interessierte „Mitmacher“ stets herzlich willkommen.

Den Impuls für das Repair Café gab der Sachausschuss des Pfarrgemeinrates „Umwelt und Bewahrung der Schöpfung“. Die Öffnungszeiten finden sie unter "Termine".  > weiter

 

 

missio sagt Danke

Dankurkunde
Dankurkunde

 

Als Dank erhielt Frau Annegret Wetter für das Repair Cafe diese Urkunde von missio

Seit dem 18. März 2017 beteiligt sich das Repair Cafe an der Aktion "Handys für missio". Gestartet wurde diese Aktion 2016 von missio, dem internationalen katholischen Missionswerks e.V. Inzwischen sind nahezu 100.000 Handys zum Recyceln abgegeben worden. Mit dem dadurch erlösten Geld konnte missio z.B. Familien im Kongo unterstützen, die durch den Krieg ihre gesamte Habe vorloren und viel Leid erfuhren. Der Präsident, Herr Prälat Dr. Klaus Krämer hat sich mit der rechts abgebildeten Urkunde bei Frau Annegret Wetter bedankt und er hofft, dass diese Aktion auch weiterhin unterstützt wird.

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen