#ZusammenFinden - Bildung neuer pastoraler Einheiten

29. April 2022;

 

Seit einiger Zeit schon werden in unserem wie auch in anderen Bistümern tiefgreifende Veränderungen diskutiert, die dem Rückgang an Ressourcen (Engagierte, Finanzen, Personal,…) Rechnung tragen.

In einem ersten Schritt, der mit den Gremien in unserem Erzbistum vereinbart worden ist, sollen nun die knapp 180 Seelsorgebereiche zu 64 pastoralen Einheiten zusammengefasst werden. Dabei geht es rein um die geographischen Grenzen und noch nicht darum, welche rechtliche Struktur diese Einheiten einmal haben werden oder wer sie in Zukunft leiten soll. Dennoch wird damit natürlich die Bezugsgröße für eine zukünftige Zusammenarbeit der Seelsorge-bereiche untereinander mit gemeinsamem Pastoralteam definiert.

 

Für unsere Pfarrei St. Johannes sieht der zentrale Vorschlag eine Zusammenlegung mit den Seelsorgebereichen Siegburg und 

St. Augustin vor. Eine Karte mit diesem Vorschlag finden Sie hier.

 

In den nächsten Monaten soll dieser Vorschlag mit den Gremien und den Interessierten vor Ort diskutiert werden. In diesem Prozess können auch mögliche Alternativen besprochen und vorgeschlagen werden, bevor im Herbst alle Seelsorgebereiche ein Votum dazu abgeben sollen. Auf dieser Grundlage möchte dann unser Erzbischof eine Entscheidung über die zukünftigen Grenzen der pastoralen Einheiten treffen.

 

Mitte Mai möchten wir mit Ihnen dazu ins Gespräch kommen. Nach folgenden Gottesdiensten wollen Vertreterinnen und Vertreter aus unseren Gremien zusammen mit Pfarrer Feggeler in einem ersten Schritt den jetzt anstehenden Prozess vorstellen und an unseren verschiedenen Kirchorten Ihre Meinung und Ihr Votum dazu einholen:

  • So, 15.5., 9.30 Uhr, St. Mariä Geburt, Birk
  • So, 15.5., 11.00 Uhr, St. Johannes, Lohmar
  • Sa, 21.5., 16.30 Uhr, St. Bartholomäus, Wahlscheid
  • Sa, 21.5., 18.00 Uhr, St. Johannes, Lohmar
  • So, 22.5., 9.00 Uhr, Kreuzerhöhung, Scheiderhöhe
  • So, 22.5., 10.30 Uhr, St. Mariä Himmelfahrt, Neuhonrath
    (jeweils nach den Gottesdiensten).

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unseres Erzbistums: www.erzbistum-koeln.de.

Gerne stellen wir Ihnen unter diesem Link auch das Schreiben von Msgr. Markus Bosbach aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat zur Verfügung. Dort finden Sie ebenfalls eine interaktiven Karte unseres Erzbistums mit allen Vorschlägen zu den neuen Pastoralen Einheiten sowie Links zu weiteren Hintergrundinformationen.

 

           Markus Feggeler, Pfr.

 

Zurück